von: Johannes Jungilligens | 30.06.2013

Stürmt das Feld! – Wie aus der Zwiebel ein Pilz wurde

„Ein Gerontensturm fegt über’s Land!“, so drückte Ditmar Wischmeyer zuletzt in der heute-show politisch nicht ganz korrekt das aus, was jedem, der einmal Mittags um 12 durch eine Innenstadt gegangen ist, aufgefallen sein muss: Es mangelt möglicherweise an einigem, jedoch sicher nicht an Rentnern.  Wer dann den Weg weiter gegangen ist und sich in Firmen und Betrieben umgesehen hat, wird auch entdeckt haben, dass es dort von einer gewissen Spezies geradezu wimmelt: Den 50 bis 65-Jährigen, liebevoll „Babyboomer“ genannt. Eine Generation, deren direkte Nachfahren wir Jugendliche und junge Erwachsene sind, eine Generation, die so groß ist wie keine je zuvor.

Diese Babyboomer definierten Deutschland neu, und sie definieren es munter weiter: Kaum eine Führungsposition, kaum ein Chefsessel, der nicht von einem Babyboomer besetzt ist; kaum ein Meister, kaum ein Chefredakteur und vor allem: kaum eine Politiker der nicht aus dieser Generation stammt. Wer zwischen 1955 und 1975 geboren ist, der wusste vor allem eins: „Ich gehören zu denen, die viele sind.“ (mehr …)


von: Johannes Jungilligens | 25.11.2012

Gedanken zu Mönchengladbachs Zukunft

Mönchengladbach, größte Stadt der Region Mittlerer Niederrhein, Teil der bevölkerungsreichsten Metropolregion Deutschlands und viertgrößten Metropolregion Europas, dazu mitten im grünen Niederrhein liegend, sollte eigentlich Magnet für junge Familien und hochqualifizierte Arbeitskräfte sein. Und doch bescheinigt der interkommunale Vergleich der IHK Mittlerer Niederrhein der Stadt eine vergleichsweise eher geringe Anziehungskraft für ebenjene Menschen, welche die Zukunft der Stadtbevölkerung bilden müssten. (mehr …)


von: Sebastian Laumen | 23.01.2012

I love MG

Kein Angst, das wird keine Bericht über die geradezu inflationäre Verwendung von Herzen bei Facebook-Einträgen ♥♥♥♥♥ . Nein, es gibt es etwas zu verkünden. Die Stadt hat auf ihrer Seite moenchengladbach.de jetzt einen Souvenir-Shop eingerichtet. Und dort gibt es jetzt alles, was Bürgerinnen und Bürger eventuell brauchen könnte, wenn er seinen Lokalpatriotismus zur Schau stellen möchte. Tassen und Mousepads mit Schriftzügen, die an das bekannte i ♥ NY-Logo erinnern, das US-Touristen so gerne zur Schau stellen. Auch an den noch unbelasteten Nachwuchs wurde gedacht: Lätzchen, Babybodys und Kinderteller lassen keine Wünsche offen. Also eine mal die komplette Werbepalette, die man aus dem Hach- oder Oppermann-Katalog kennt. (mehr …)


von: Sebastian Laumen | 07.12.2010

Es weihnachtet schwer

Weihnachtlichkeit und Mönchengladbach – das scheinen zwei Paar Schuhe zu sein. Natürlich wird in Mönchengladbach Weihnachten gefeiert, doch die Vorweihnachtszeit in der Innenstädten scheint seit Jahren dem gleichen Muster zu folgen. Aus christlicher Nächstenliebe mag man geneigt sein, zu sagen, man habe es ja gut gemeint. „Gut gemeint“ ist aber nach wie vor das Gegenteil von „gut gemacht“. Und so mag manch einer sich fragen, was uns denn das Rheydter und Gladbacher City-Management jedes Jahr als Erfolg verkaufen möchte. (mehr …)


von: Sebastian Laumen | 27.04.2009

Rückblick “Irische Nacht”

Auch die Irish-Step-Dance-Gruppe “Céili” trat auf

Am Samstag feierte die SPD MG also Ihre “Irische Nacht”. Zugegeben: ich war ja etwas skeptisch, als ich am Freitag beim Aufbau die langen Tische in der Eickener Mehrzweckhalle gesehen habe – ich befürchtete schon, dass einige Plätze leer blieben. Diese Einschätzung stellte sich jedoch als falsch heraus. Wir durften uns über ein volles Haus freuen. (mehr …)


zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2018 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten