von: Sarah Mohamed | 08.04.2016

2 Kreuzchen für die Jugend

Die Wahlberechtigten sollen immer jünger werden.

Schon Willy Brandt debattierte zu dem Thema „Die Jugend und die Politik“, indem er sich 1972 für die Senkung des aktiven Wahlrechts ab 21 auf 18 Jahren durchsetzen konnte. Kurz nach seiner Amtszeit als Regierungschef, begann die Ära „Schmidt“, die ebenfalls sehr prägend für die Geschichte des Wahlrechts war. Denn ab 1975 galt nun auch das passive Wahlrecht für die jungen Menschen ab 18.

Eine alte Debatte wurde von den Medien wieder ins Rampenlicht gedrückt: „Die Senkung des gesetzlichen Wahlalters auf 16 Jahre 2.0“. (mehr …)


von: Johannes Jungilligens | 01.09.2014

Mut zur Ehrlichkeit

Sachsen hat gewählt und schöner ist die Welt dadurch nun wirklich nicht geworden. Probleme, die sich seit Längerem angedeutet haben, sind plötzlich eindeutig greifbar geworden: Der NPD fehlen nur 808 Stimmen und ist daher nur dank der 5%-Sperrklausel sehr knapp an einem Wiedereinzug in den Landtag gescheitert, die AfD sitzt nun erstmals im selbigen. Das ist auf der einen Seite schlecht – schließlich wird erst in fünf Jahren wieder gewählt und wer jetzt im Parlament ist, bleibt dementsprechend einige Zeit dort – auf der anderen Seite aber auch gut – schließlich wird erst in fünf Jahren wieder gewählt und die politische Szene hat Zeit zu lernen, mit den Herausforderungen umzugehen:

(mehr …)


von: Julian Gärtner | 10.05.2010

NRW hat (ab)gewählt

Nach der Auszählung aller Stimmen steht fest:

– SPD und CDU haben genauso viele Sitze im zukünftigen Landtag.

– Zusammen mit den Grünen verfehlen jeweils beide Parteien die Mehrheit von 91 Sitzen um 1 Sitz

– Hans-Willi Körfges rückt doch noch über die Reserveliste in den Landtag ein. Hierzu erstmal herzlichen Glückwunsch! (mehr …)


von: Julia Großkopf | 28.04.2010

BobbyCar-Rennen am Alten Markt

Bobbycar-Rennne - die zweite

Zum zweiten Mal konnten am vergangenen Freitag in Mönchengladbach neue Streckenrekorde aufgestellt werden. Die Jusos Mönchengladbach präsentierten wieder den „Großen Preis von NRW“. Seit dem vergangenen Wochenende haben BobbyCar-Rennen in der Mönchengladbacher Altstadt Tradition und so war es auch kein Wunder, dass sich zahlreiche begeisterte Rennfahrer und Zuschauer einfanden. Die Stimmung war ausgelassen und die Piloten heiß auf den Sieg. (mehr …)


von: Sebastian Laumen | 17.04.2010

Großer Preis von NRW – Auftaktrennen am Alten Markt

Bobbycar-Rennen

Gestern Abend feierte der Große Preis von NRW seine Premiere. In rasanten Bobbycar-Rennen galt es zu ermitteln, wer am schnellsten die Strecke durch den schwarz-gelben Bildungsring bewältigen konnte. Doch diese ist in schlechtem Zustand. Auf Kopfsteinpflaster und mit allerlei Hindernissen, gab es nur wenige Gewinner. Wer hier den Sieg davon tragen wollte, musste ein Einzelkämpfer sein und Ellbogen beweisen. (mehr …)


zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2017 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten